Die Geschichte der LR Intralogistik GmbH

Lernen Sie unsere Erfolgsgeschichte kennen

2008

Die Geschichte der LR Intralogistik wird getrieben vom täglich stärkeren Trend zur Synchronisation von Produktions- und Logistikprozessen. Deshalb hat im Jahr 2008 die M.W.B. GmbH in Zusammenarbeit mit BMW das Routenzugsystem LiftRunner® entwickelt. Routenzüge selbst hatten sich schon zum damaligen Zeitpunkt bei BMW durchgesetzt.

Grund dafür war, dass der Routenzug als Voraussetzung für eine wertschöpfungs- und kundenorientierte Produktion gesehen wurde und auch heute noch wird. Nur mit Hilfe von Routenzügen ist es möglich, eine hochfrequente Versorgung von Produktionslinien wirtschaftlich darzustellen. Diese hochfrequente Beschickung von Produktionslinien ist die Voraussetzung für eine Synchronisation der Produktions- und Logistikprozesse. Nur dadurch lassen sich kleine Losgrößen an den Verbauorten realisieren und die Lagerbestände an den Linien minimieren.

Bereits im Jahr 2008 wurden deshalb die ersten E-Rahmen mit dem patentierten LiftRunner®-System ausgeliefert.

Die Präsentation des LiftRunners® auf der LogiMAT generierte neue Kunden und der Absatz konnte signifikant gesteigert werden.

 

2009

Durch ständige Marktbeobachtung und den engen Kontakt mit Kunden gelang es schnell, das Produktportfolio zu erweitern. Die hohe Innovationskraft, die gute Vernetzung und die Hilfe starker Partner machten es möglich, in einer wirtschaftlich und technologisch hoch entwickelten Region in kurzer Zeit weitere Patente anzumelden und mit diesen Lösungen Kundenbedürfnisse im Bereich der innerbetrieblichen Logistik zu befriedigen. So wurde unter anderem schon 2009 der patentierte C-Rahmen entwickelt, um auch höhere Lasten nach dem gleichen System des Einschubprinzips mit Hubfunktion zu transportieren.

 

2010

Es stellte sich schnell heraus, dass man für die Fortschreibung dieser Erfolgsgeschichte einen starken Partner brauchen würde. Dieser starke Partner wurde in der STILL GmbH gefunden. Zum Zwecke einer engen Kooperation mit STILL wurde am 13.02.2010 die LR Intralogistik GmbH gegründet. Der Kooperationsvertrag zwischen der STILL GmbH und LR Intralogistik GmbH wurde am 21.02.2010 unterzeichnet. Ziel dieser Kooperation ist es, den weltweiten Vertrieb, Service und After Sales der LR Intralogistik GmbH Produkte exklusiv über die STILL GmbH abzuwickeln. Neue Produkte, deren Konstruktion und Produktion sowie die Entwicklung kundenspezifischer Lösungen obliegt der LR Intralogistik GmbH.

Durch diese Kooperation ist es möglich, dass sich die LR Intralogistik GmbH auf ihre Kernkompetenzen Innovation, Entwicklung und Produktion von innerbetrieblichen Logistiklösungen konzentriert. Gleichzeitig können die Kunden weltweit bei Beratung, Vertrieb, Service und After Sales auf die jahrzehntelange Erfahrung und Kompetenz der STILL GmbH zurückgreifen.

Gleichzeitig mit dem Start der Kooperation wurde die Produktion und Entwicklung von Bruckberg nach Landshut verlagert, um den immer größer werdenden Umsatz bewältigen zu können. In diesem Umfeld wurde 2010 das autarke LiftRunner® System entwickelt, das 2011 auf der CeMAT der Weltöffentlichkeit präsentiert wurde. Inzwischen wurde das Autark-System für den IFOY Award nominiert.

 

2011

Das Jahr 2011 stand dann ganz im Zeichen des Umzuges des gesamten Werkes von Landshut nach Wörth an der Isar. Nur durch die Verdreifachung der Fläche für Produktion und Entwicklung konnte das rasante Wachstum gewährleistet werden.

 

2012

Auf der LogiMAT 2012 wurde der ergonomische Neigeaufsatz vorgestellt, der auf großes Interesse von Seiten der Kunden stieß. Außerdem wurde dort die erste Basisversion einer Softwarelösung von STILL vorgestellt, die es ermöglicht, die Anzahl der benötigten Routenzüge auf Basis des Layouts und des Materialflusses zu berechnen. Entwickelt wurde diese Software von STILL zusammen mit der Universität Dresden.

 

2013-2015

Die Jahre 2013- 2015 waren geprägt von der Entwicklung automatisierter Routenzuganhänger. Des Weiteren wurde mit der Entwicklung und Patentierung des B-Rahmen und des elektrischen Hubes das Produktportfolio weiter ausgebaut.

Zum 30.10.2015 wurde die LR Intralogistik komplett durch die Still GmbH übernommen. Durch die Übernahme von LR Intralogistik ist es möglich, im dynamisch wachsenden Markt für intelligente und effiziente Logistik- und Materialfluss-Systeme auch weiterhin eine führende Position einzunehmen. Gemeinsam verfügen LR Intralogistik und STILL über ein bedeutendes Innovationspotenzial, um künftige Kundenanforderungen bedienen zu können.

 

2016

Durch die Erweiterung der verfügbaren Fläche war es möglich, einen Prototypenbau zu installieren. Dadurch kann noch schneller auf die ständig neuen Herausforderungen des Marktes reagiert werden und neue Produkte zur Marktreife gebracht werden.